Einfache Küche im Umkreis

pin  S’Espinagar

Direkt an der Einfahrt zu Son Pages in S’Espinagar befinden sich die beiden einfachen mallorquinischen Restaurants Can Gusti und C'an Pep Noguera
 

Das Can Gusti ist wegen seiner Lage direkt an der Landstraße vor allem von Rennrad-Touristen gut frequentiert und bietet mittags ein Menú del día für 10€. Während im vorderen Bereich die Touristenkarte mit Preisen ab 15€ gilt, kann man im hinteren Bereich gemeinsam mit den Bauarbeitern und Stammgästen das gleiche Menü für 10€ bekommen. Einfach vorher fragen, um sicherzugehen, was einem berechnet wird. Notfalls muss man einfach den Tisch wechseln.
 

Das Restaurant C'an Pep Noguera befindet sich im Jumeica Tropical Park. Der Name des Parks verspricht allerdings mehr als er halten kann. Vermutlich hat er auch schon mal bessere Tage gesehen, wenn man die verblichenen Werbeschilder und ausgewehten Flaggen richtig deutet.  Am Fuße des Bergs sprießt dort eine Quelle, die es ermöglicht hat, eine kleine Anlage mit Teichen und subtropischen Pflanzen zu betreiben, u.a. Palmen, Bambus- und Bananenstauden und viele exotische Blütenpflanzen. Tatsächlich kann man sogar direkt die Bananen kaufen. Ein kleines Tiergehege mit Ziegen, Schafen und Alpakas wird Kinder begeistern. Das Restaurant sieht außerhalb der Saison meist verlassen aus, so dass man meint, es sei geschlossen. Da die überaus freundliche Betreiberfamilie aber dort lebt, hat es das ganze Jahr geöffnet. Man sitzt draußen in einer Art Innenhof ganz schön unter Palmen und das Essen ist passabel. Wie in vielen mallorquinischen Restaurants wird aber auf das Ambiente ansonsten wenig Wert gelegt, Energiesparlampen hängen lose in der Luft und spenden grelles Licht. Wie auch in manchen anderen lokalen Restaurants hängen an den Wänden gemeinsame Fotos mit Rafael Nadal, der aus der Gegend stammt und ganz in der Nähe eine Finca mit spektakulärem Meerblick hat.

 

pin  Felanitx

El Castillo del Bosque direkt an der Kreuzung, die von der Landstraße Felanitx - Porto Colom nach Porto Cristo abbiegt. Es ähnelt einer kleinen Burg, daher der Name Castillo. Hier kann man sehr gut Paella essen oder für Gruppen auch außer Haus bestellen. Bekannt ist das Restaurant für die gute Qualität vom Grill, das Chateaubriand wird auf einem heißen Stein serviert und ist exzellent. Auch frischer Fisch wird geboten, u.a. Hummer, den man im Aquarium auswählt.

 

pinPortocolom

In Portocolom gibt es auf dem Weg zur Cala Marçal die Pizzeria La Pizza, Carrer de la Cala Marçal 25,
www.facebook.com/LaPizzaPortocolom, +34 971 826 127

 

pinCala Murada

Cala Murada ist ein künstlicher Ferienort, der in den 60er Jahren für den Tourismus angelegt wurde. Es gibt deshalb keinen traditionellen Ortskern und außer dem Sol y Vida auch nur ein paar einfache Restaurants. Wenn man aber mal ein Fußballspiel live verfolgen will, wird man dort in fast allen Restaurants eine deutsche Übertragung finden. Wir empfehlen für diesen Fall das El Creole, Com. Valenciana 371, Pasta&Pizza,
www.pizzeriaelcreole.com, +34 971 833 096

 

pinCala Mendia

In der Bar Cactus an der zweiten Abzweigung zur Cala Mendia auf dem Weg nach Porto Cristo kann man ebenfalls Fußball sehen, aber auch ein rustikales englisches Frühstück für 5€ bekommen. Carrer Marco Polo, +34 600 244 186